Technostress

Wege aus der Kommunikationsfalle. Wie durch iPhone, Blackberry und Co. die Arbeit zur Privatsache wird

  • Die Abhängigkeit von Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT) im Arbeitsalltag ist hoch und steigt weiter.
  • ICT werden immer ausgeklügelter und anspruchsvoller. Die Anforderungen an die Nutzer sind hoch.
  • ICT verändern das Arbeitsumfeld und die Arbeitskultur. Zeit und Distanz haben in vielen Arbeitsbereichen keine Bedeutung mehr.

Neue Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT) eröffnen uns Möglichkeiten und bringen Vereinfachung im Arbeitsalltag. Sie bergen aber auch Herausforderungen: So verwischen die Grenzen zwischen Privatleben und Arbeit zunehmend. Der Druck, immer und überall erreichbar zu sein, steigt. Freiräume sowie Erholungsphasen, die eine wichtige Ressource für Gesundheit, Kreativität und Produktivität darstellen, laufen Gefahr, immer seltener zu werden. Ständige Unterbrechung erschwert konzentriertes Arbeiten, mindert die Produktivität und lässt uns falsche Schwerpunkte setzen.

Die Folgen für Mitarbeitende können sein:

  • Stress im Job und im Privatleben, der sich negativ auf Gesundheit und Leistungsfähigkeit auswirken kann.

Die Folgen für Unternehmen können sein:

  • Mehrkosten
  • Sinkende Produktivität
  • Sinkende Kreativität
  • Tieferes Commitment
  • Höhere Kündigungsraten

Im Referat zeige ich anhand konkreter Beispiele und neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse zentrale Zusammenhänge auf, die helfen, das Phänomen zu verstehen und ein Bewusstsein dafür zu schaffen. Gemeinsam werden Lösungsansätze auf den Ebenen Individuum, Team und Unternehmen diskutiert.